Fehler in Version 1.95-1 - kein Tintenstand

Wünsche, Feedback
Antworten
mtux
Beiträge: 3
Registriert: Do 19 Okt, 2006 20:50

Fehler in Version 1.95-1 - kein Tintenstand

Beitrag von mtux » Fr 22 Dez, 2006 01:53

Hallo,
konnte mit Version 1.94.2 problemlos bei einem Canon IP4300 und Treiber für IP5200 unter root Tintenstand ablesen.
Mit Version 1.95.1 geht das nicht mehr mit Treibereinstellung für Drucker IP4300. Habe sowohl *.deb als auch *.tgz Packet versucht. Nach erneuter Installation der alten Version gings wieder Problemlos.
Grüße
mtux

zedonet
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Fr 22 Dez, 2006 09:27

Ein generelles Problem ist nicht bekannt.

Wie hatten Sie den Tintenstand abgefragt? Mit xtpconfig, tpconfig über Textmenü oder mit "tpconfig --ink"?

Wie lautet die URI (z.B. usb://canon/ip4300)?

mtux
Beiträge: 3
Registriert: Do 19 Okt, 2006 20:50

Beitrag von mtux » Fr 29 Dez, 2006 01:49

Sorry hat einwenig gedauert. Habe Abfrage unter root mit tpconfig versucht.
Habe jetzt einwenig rumprobiert. Mein System inst Kubuntu 6.10 -i386. Wenn ich bei Device Name /dev/usblp0 eintrage funktioniert die Tintenstandsabfrage - aber Drucker druckt nicht. Wenn ich usb://Canon/iP4300 eintrage - der Defaulteintrag des Programms funktioniert drucken, aber nicht die Abfrage. Mit der Version 1.94-4 funktioniert mit Deviceeintrag usb://Canon/iP4300 mit Treiber für iP4200 alles, sowohl der Tintenstand, als auch der Druck.
Guten Rutsch
Manfred

Machtnix
Beiträge: 11
Registriert: Mi 10 Jan, 2007 11:32

Beitrag von Machtnix » Fr 12 Jan, 2007 13:29

Ich habe hier mal zwei Lösungsansätze reingeschrieben.

zedonet
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Ubuntu kein Tintenstand

Beitrag von zedonet » Do 08 Feb, 2007 10:07

Es wurde inzwischen ein Ubuntu-spezifisches Problem mit der Tintenstandsabfrage bei TurboPrint 1.95-1 gefunden.
Die aktuelle TurboPrint 1.95-2 behebt das Tintenstandsproblem.

tlu
Beiträge: 4
Registriert: Do 28 Jun, 2007 18:10

Beitrag von tlu » Do 28 Jun, 2007 18:21

Leider behebt die neue Version, die ich vor einigen Tagen gekauft habe, dieses Problem bei mir nicht (Kubuntu 7.04)! Ich kann meinen Canon S600 (an lp0) zwar konfigurieren und auch das Drucken klappt, aber bei der Tintenstandsabfrage mit xtpconfig oder tpconfig bekomme ich die Antwort:

print ink status failed - printer not connected?

... und das, obwohl ich einige Augenblicke davor eine Testseite ausgedruckt hatte :-( , egal übrigens, ob mit oder ohne sudo.

Gibt's irgendeine Lösung für dieses Problem?

zedonet
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Fr 29 Jun, 2007 16:29

Wie sind die Einstellungen in TurboPrint Setup ("Verbindung", "Anschluss")?

Wenn der Drucker parallel angeschlossen ist, klappt manchmal (je nach Linux-Kernel) die bidirektionale Kommunikation nicht. Wenn Drucker & Rechner auch USB haben, wäre eine USB-Verbindung zu bevorzugen.

tlu
Beiträge: 4
Registriert: Do 28 Jun, 2007 18:10

Beitrag von tlu » Fr 29 Jun, 2007 16:43

Danke für die Antwort!
zedonet hat geschrieben:Wie sind die Einstellungen in TurboPrint Setup ("Verbindung", "Anschluss")?
Verbindung: andere (CUPS URI)
Gerät: parallel: /dev/lp0
Wenn der Drucker parallel angeschlossen ist, klappt manchmal (je nach Linux-Kernel) die bidirektionale Kommunikation nicht. Wenn Drucker & Rechner auch USB haben, wäre eine USB-Verbindung zu bevorzugen.
Werde ich, falls sich das Problem nicht anderweitig lösen lässt, mal testen, falls ich das zugehörige Kabel noch finde - der Drucker hängt nämlich seit Jahren am Parallelanschluss. Sind denn die o.g. Einstellungen (Verbindung) so korrekt?

zedonet
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Fr 29 Jun, 2007 17:28

Könnten Sie es einmal mit "Verbindung"="Lokaler Drucker", "Anschluss"="/dev/lp0" versuchen?

tlu
Beiträge: 4
Registriert: Do 28 Jun, 2007 18:10

Beitrag von tlu » Mi 11 Jul, 2007 19:07

zedonet hat geschrieben:Könnten Sie es einmal mit "Verbindung"="Lokaler Drucker", "Anschluss"="/dev/lp0" versuchen?
Hatte ich probiert, aber ohne Erfolg. Mittlerweile habe ich auch das USB-Kabel gefunden - aber auch damit ändert sich nichts an dem geschilderten Problem :(

Antworten