deutsch    english

Neuerungen bei TurboPrint 2

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand - mit dem Update auf TurboPrint 2!

Zur Übersicht für die Anwender der bisherigen TurboPrint Version 1 sind hier die wichtigsten Neuerungen aufgeführt:

Neue Features

  • Farbmanagement
  • Statusmonitor mit Miniprogramm in der Kontrollleiste
  • Duplexdruck
  • Druckvorschau
  • Tintenmanagement
  • Farbeinmeß-Service

Eine genaue Beschreibung finden Sie bei Funktionen und Möglichkeiten.

Weitere Neuerungen:

TurboPrint Drucker-Monitor

  
Durch das ausgeklügelte System der Rechteverteilung unter Linux hat der normale Computer-Anwender aus Sicherheitsgründen nur eingeschränkte Rechte. Deshalb mußte das Administrationsprogramm bei TurboPrint bisher mit Root-Rechten gestartet werden. Mit dem TurboPrint Dämon, der Bestandteil des TurboPrint Druckermonitors ist, kann nun z.B. der Tintenstand des Druckers auch ohne Root-Rechte ermittelt werden. Der Dämon meldet zusätzlich Druckerfehler an den Anwender und ermöglicht, den Druckerstatus auch anderen Rechnern im Netzwerk zur Verfügung zu stellen.

Ein zentrales Kontrollzentrum – keine Root-Rechte erforderlich

  
Bisher gab es bei TurboPrint zwei Konfigurationsprogramme, das Setup-Programm für die Druckereinrichtung und Administration und das Config-Programm für die Einstellung der Druckparameter. Bei TurboPrint 2 sind nun alle Einstellungen über das zentrale Kontrollzentrum erreichbar. Root-Rechte sind dabei nicht mehr erforderlich, da die Autorisierung für administrative Systemeingriffe bei Bedarf nachträglich erfolgen kann.

GIMP-Plugin

  Für das Grafikprogramm GIMP bietet TurboPrint nun ein spezielles Druck-Plugin, das komfortables und einfaches Drucken über TurboPrint ermöglicht. Das Plugin ist Opensource und wird unter GPL-Lizenz veröffentlicht.