KeinTintenstatus vom IP5000 (an Fritzbox 7170 angeschlossen)

Drucken über das Netzwerk
Antworten
da78
Beiträge: 1
Registriert: Sa 15 Nov, 2008 16:25

KeinTintenstatus vom IP5000 (an Fritzbox 7170 angeschlossen)

Beitrag von da78 » Sa 15 Nov, 2008 16:43

Hallo zusammen,

ich habe heute mir die aktuelle version vom Turboprint 2 auf meinem Debian lenny installiert.
Gnome Desktop. (deb Archiv als Installationsquelle)
TP2 ver.: 2.06-1
Anbindung Fritzbox: USB.
Einstellung im TP2 Kontrollzentrum: Netzwerkdrucker / Jetdirect Port 9100

Drucken geht! Allerdings habe ich keinen Tintenstatus.
Das war so einer der Gründe warum ich TP2 installiert habe.

Im TP2 Drucker-Monitor wird unter Status die Meldung "Drucker nicht angeschlossen
oder abgeschaltet!" angezeigt unabhängig davon ob der Drucker eingeschaltet ist oder nicht.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Grüße
da78

zedonet
Administrator
Beiträge: 1474
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mo 17 Nov, 2008 12:31

Hallo da78,

wenn der Drucker per USB über eine Fritzbox angeschlossen ist, besteht leider nur eine Verbindung mit Datenstrom zum Drucker, jedoch ohne Rückkanal. Deshalb können weder Status noch Tintenstand angezeigt werden.
Weshalb fälschlicherweise "Drucker nicht angeschlossen" statt "keine Informationen verfügbar" angezeigt wird, müssten wir noch klären. An der Funktionalität ändert das jedoch leider nichts.

Edda100
Beiträge: 1
Registriert: Mi 17 Dez, 2008 00:52

Beitrag von Edda100 » Mi 17 Dez, 2008 01:20

Hallo!

Ich habe mir mal Turboprint als Demo runtergeladen und unter Ubuntu 8.10 installiert.

Drucker ist ein Canon IP 4000 per USB an einer Firtz-Box WLAN 3050 angeschlossen.

Auch hier das Problem, dass das Drucken funktioniert, aber auch bei mir der Abruf des Tintenstatus mit dem Hinweis "Drucker nicht angeschlossen, keine Informationen verfügbar" endet.

Ist da bei der Klärung, warum der Datenstrom nicht zurück kommt schon was raus gekommen? Ist echt ärgerlich und wahrscheinlich wird es nicht nur das Schicksal von zwei betroffenen Fritz-Box Nutzern sein.

Gruß, Edda100

zedonet
Administrator
Beiträge: 1474
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mi 17 Dez, 2008 10:25

Hallo Edda100,

da die Kommunikation bei USB-Druckern an Netzwerk-Druckerservern immer nur one-way läuft, ist auch zu erwarten, daß weder Tintenstand noch Druckerstatus funktionieren. Die Software der Fritzbox müßte sonst explizit selbst den Druckerstatus prüfen und per SNMP Server im Netz bereitstellen. Unter Windows bieten die Hersteller der Serverboxen oft einen "virtuellen USB-Port" mit eigenem USB-Treiber an, der dieses Problem umschifft.

Antworten