Drucker an USB-Port der FritzBox bleibt stehen

Drucken über das Netzwerk
Antworten
samoht
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28 Jul, 2007 00:09
Wohnort: Berlin

Drucker an USB-Port der FritzBox bleibt stehen

Beitrag von samoht » Fr 02 Nov, 2012 23:52

Habe einen EPSON Stylus SX 205 per USB-Port an die FritzBox 7360SL angeschlossen.
Komplett aktualisiertes Debian Sid, aktuelle cups-Pakete, aktuelles TurboPrint.
Sowohl per socket und Port 9100, als auch als Netzwerkdrucker und lp eingerichtet.
Drucker bleibt reproduzierbar stehen mit Meldung »Printer is busy«.
Welche Einrichtungsparameter muss ich wählen, welche Logdateien sind relevant?
Hat jemand eine solche Konfiguration zum Laufen gebracht?
Bin für alle Hinweise dankbar :)
Gruß
Tom

zedonet
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Re: Drucker an USB-Port der FritzBox bleibt stehen

Beitrag von zedonet » Fr 09 Nov, 2012 17:18

Hallo,

normalerweise funktionieren alle USB-Drucker mit der von Ihnen genannten Konfiguration problemlos. Es gibt jedoch einige wenige Modelle von Epson, darunter der SX200/SX205, die nur mit einem speziellen Epson USB-Übertragungsprotokoll zuverlässig funktionieren und deshalb nur mit direktem USB-Anschluss betrieben werden können.

samoht
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28 Jul, 2007 00:09
Wohnort: Berlin

Re: Drucker an USB-Port der FritzBox bleibt stehen

Beitrag von samoht » So 11 Nov, 2012 10:52

Danke für Ihre Antwort, zedonet.
Brauche dann also keine weiteren Konfigurationshinweise im Netz zu suchen.
Habe den Drucker wieder an den USB-Port der Linux-Maschine angeschlossen, und kann mit einem Windows 7-Notebook problemlos über die CUPS-Warteschlange drucken: [IP-Adresse:631/printers/Drucker-Name aus CUPS].
Der Rechner muss allerdings laufen :( .
Gruß
Tom

Antworten