Zeilen-Fehler im Ausdruck

Sonstiges
Antworten
kentar
Beiträge: 2
Registriert: Mi 04 Mär, 2009 08:08

Zeilen-Fehler im Ausdruck

Beitrag von kentar » Mi 04 Mär, 2009 08:22

Hallo

Ich betreibe meinen Drucker als Netzwerkdrucker über einen Linux-Server.
Seit einiger Zeit (begann AFAIK mit ver. 2.06?!) habe ein Problem mit dem Druckbild meines Druckers. Wenn ich längere Texte ausdrucke, neigt dieser dazu, einen Teil der Zeilen zu verschieben. Soll heißen: Die erste Hälfte der Textzeile wird normal gedruckt, der zweite Teil wird dann ein paar Pixel nach rechts verschoben.

Anfänglich trat dies etwa 10x pro Seite auf. Nach dem Ausrichten des Druckkopfes konnte ich das auf etwa 2-3X pro A4-Seite reduzieren.

Da ich wissen wollte, ob dies ein Problem des Druckers ist, habe ich Ihn direkt über meinen Windows-Rechner mit Original-Hersteller-Treiber angesteuert und siehe da, das Problem war verschwunden.

Ist das Problem bekannt? Was kann ich dagegen tun?

Technische Daten:
Drucker: Canon Pixma IP4500
Cups: Ver. 1.3.9
Distri: Gentoo
Turboprint ver. 2.07

Gruß Kentar

zedonet
Administrator
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mi 04 Mär, 2009 09:59

Hallo,

ein solches Problem ist bisher nicht von uns beobachtet oder von anderen Kunden gemeldet worden - es gibt auch keine Änderungen im Canon-PIXMA-Treiber seit TurboPrint 2.00, die so etwas verursachen sollten.

Falls Sie eine ältere Version ausprobieren wollen, finden Sie diese unter

ftp://ftp.zedonet.de/tp2

Ich vermute ein Problem im Drucker (wahrscheinlich) oder in der Datenübertragung (eher unwahrscheinlich).

Wenn der Windows-Treiber das Problem nicht erzeugt, könnte das daran liegen, dass dort eine andere Qualitätsstufe verwendet wird - Sie könnten probehalber einmal unter Windows und unter Linux mit allen Druckqualitäten Testdrucke machen.

Zum Test der Datenübertragung könnten Sie den Drucker einmal direkt über USB mit dem Linux-Rechner, auf dem TurboPrint installiert ist, verbinden.

kentar
Beiträge: 2
Registriert: Mi 04 Mär, 2009 08:08

Beitrag von kentar » Fr 13 Mär, 2009 22:32

Hallo

Vielen Dank für die Antwort. Ich habe das ganze jetzt noch einmal überprüft, und es ist tatsächlich so, daß dieser Fehler nur bei Ausdrucken mit einer Auflösung von weniger als 600dpi auftritt. Und zwar sowohl unter Windows, wie auch unter Linux.
Es spielt dabei auch keine Rolle, ob der Drucker direkt, oder als Netzwerkdrucker verwendet wird.

Gruß Kentar

Antworten