ICC Farbprofile erstellen mit ColorMunki / EyeOne / Spyder Print

Antworten
zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

ICC Farbprofile erstellen mit ColorMunki / EyeOne / Spyder Print

Beitrag von zedonet » Di 11 Aug, 2020 15:48

ICC Profile für PrintFab Windows erstellen

Um ein ICC-Profil selbst zu erstellen (z.B. mit EyeOne, ColorMunki oder Spyder) wird zuerst ein neuer Profileintrag in der PrintFab Anwendung angelegt: Knopf "Profile" -> Tab "Druckerprofile".

Dabei wählen Sie die gewünschte Papiersorte (z.B. "Normalpapier", "Tintenstrahlpapier", "Glosssy/Semiglossy Fotopapier"), die Druckqualität (z.B. die höchste Qualität) sowie die Tintenmenge (meist passt der voreingestellte Wert, die Tintenmenge läßt sich dann beim späteren Ausdruck noch weiter reduzieren). Anschließend wird noch ein Profilname vergeben.

printfab-win-profile-1.png
printfab-win-profile-1.png (20.47 KiB) 144 mal betrachtet

Das neue Profil ist nun als zusätzlicher Papiertyp im Druckdialog sichtbar. Mit dieser Papiereinstellung wird der Farbchart gedruckt, das Farbmanagement wird dabei in TurboPrint automatisch deaktiviert, solange für den neuen Medieneintrag noch keine ICC-Datei importiert wurde.

Druck des Farbprofil-Charts

Die meisten ICC-Profilierungsanwendungen unterstützen RGB- und CMYK-Profile. Wir empfehlen, mit einem RGB-Profil zu starten, da dies einfacher ist. Der Profil-Chart kann aus Photoshop, dem Tool "Adobe Color Print Utility" (nur RGB-Charts) oder direkt aus der Profilierungssoftware gedruckt werden, falls diese eine Druckoption enthält. In dieser Beschreibung verwenden wir Photoshop.
Das Farbmanagement in Photoshop muss dekativiert werden. Dazu empfehlen wir, dem Profil-Chart einen Farbraum zuzuweisen (z.B. sRGB) und dann im Druckdialog "Farbmanagement durch Photoshop" einzustellen und das Dokumentenprofil als Druckerprofil einzustellen:

printfab-win-profile-2.png
printfab-win-profile-2.png (19.14 KiB) 143 mal betrachtet

PrintFab Treibereinstellungen:

Karteikarte "Druck": "Papiertyp" = <Name des neu angelegten Profils>
Karteikarte "Farben": "Farbmodus" = "RGB" oder "CMYK" (passend zum Typ des ICC Profils), "Farbziel" (falls wählbar) = "Keine Korrektur"

printfab-win-profile-3.png
printfab-win-profile-3.png (30.85 KiB) 143 mal betrachtet

Anschließend messen Sie den Farbchart und erstellen Sie ein ICC-Profil.

Das entstandene ICC Profil kann entweder in PrintFab oder in Photoshop verwendet werden, das Druckergebnis sollte dabei farblich identisch sein:

1) Farbmanagement in PrintFab (empfohlen)

Nach der Profilerstellung wird die ICC-Datei über die PrintFab Farbprofilverwaltung eingebunden ("Profile" -> "Farbdaten importieren").

Beim Druck aus Photoshop wählen Sie "Farbmanagement durch Photoshop".
Als Drucker-Farbraum wählen Sie den Dokumenten-Farbraum (z.B. "sRGB").

In den PrintFab-Treibereinstellungen wählen Sie den richtigen Papiertyp (Name des neu erstellten Profils), auf der Karteikarte "Farbe" den passenden Farbmodus "Farbe RGB" oder "Graustufen Foto", das passende Farbziel (z.B. "Wahrnehmungsgetreu" oder "Foto optimal" für Fotodruck) und stellen ebenfalls den Dokumenten-Farbraum ein (also z.B. "sRGB")

2) Farbmanagement in PhotoShop

Das ICC-Profil fügen Sie zu den Windows-Farbprofilen hinzu (z.B. durch i1Profiler am Ende der Profilierung).

Im Photoshop Druckdialog wählen Sie "Farbmanagement durch Photoshop" und "Druckerprofil"=<Name des neu erstellten ICC-Profiles>

In den PrintFab-Treibereinstellungen wählen Sie den richtigen Papiertyp (Name des neu erstellten Profils), Farbmodus = "Farbe RGB" oder "CMYK Proof" (passend zum Profiltyp), Farbziel = "keine Korrektur"

Antworten