Druckkopfjustage bei Epson Stylus Pro 3880

Antworten
rgjvk
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15 Dez, 2014 00:25

Druckkopfjustage bei Epson Stylus Pro 3880

Beitrag von rgjvk » Mo 15 Dez, 2014 00:49

Hallo,
ich drucke mit dem PrintFab Treiber transparent Vorlagen auf klarer Polyesterfolie für den Polymer-Tiefdruck; ein sehr aufwendiges Verfahren, um Photo-Radierungen anzufertigen.
Der Druck mit nur Mattschwarz im Graustufenmodus und der entsprechenden individuellen Farbkorrektur in Schwarz klappt gut und führt zu verwendbaren Druckergebnissen. Mit dem Epson Standard Druckertreiber ist das so nicht möglich.
Allerdings sind die Ausdrucke leicht streifig. Diese Streifen übertragen sich auf das Tiefdruckverfahren.
Bei der PrintFab Toolbox kann man die Druckkopfjustage leider nicht verwenden und auch die Papiereinzugseinstellung -wie bei dem Epson Standard Treiber- nicht justieren.

Gibt es eine Möglichkeit, den streifigen Druck bei Verwendung von nur Mattschwarz im Graustufenmodus (nicht Graustufen schnell und nicht Graustufen Foto) über ein Tool abzustellen?

Grüße
Ralph

zedonet
Administrator
Beiträge: 1503
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Re: Druckkopfjustage bei Epson Stylus Pro 3880

Beitrag von zedonet » Di 16 Dez, 2014 11:31

Hallo,

wir haben noch ein paar Druckoptionen auf der Karteikarte "Optionen" versteckt:

- Druckrichtung "Unidirektional" sollte helfen
- Papierstärke anpassen könnte helfen

Generell wird der Ausdruck streifiger, je weniger von den hellen Tinten beigemischt wird. Dagegen könnte extralangsamer Druckmodus (geringere Vorschübe, mehr Durchgänge des Druckkopfes) helfen. Falls die Qualität nach den obengenannten Einstellungen noch nicht ausreichend ist, kann ich prüfen, ob sich noch etwas im Treiber machen lässt.

rgjvk
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15 Dez, 2014 00:25

Re: Druckkopfjustage bei Epson Stylus Pro 3880

Beitrag von rgjvk » Mi 17 Dez, 2014 16:17

Vielen Dank für die schnelle Antwort,
die Optionen unidirectional, papierstärke und trocknungszeit hatte ich schon berücksichtigt und ausprobiert.
Wie wäre denn ein extralangsamer Druckmodus mit geringen Vorschüben möglich? Oder eine Feinjustage des Vorschubs?
Schöne Grüße
Ralph

Antworten