PrintFab Pro für Tintenstrahldrucker?

Antworten
GeorgeTheMerlin
Beiträge: 3
Registriert: Fr 18 Okt, 2019 02:38

PrintFab Pro für Tintenstrahldrucker?

Beitrag von GeorgeTheMerlin » Fr 18 Okt, 2019 03:03

Hallo,

ich habe einen "normalen" Tintenstrahldrucker (Epson ET 7700) und wollte mich zum Druck-optimieren zunächst in PrintFab Home einarbeiten.

Mal eine Anfängerfrage: hätte für so einen Drucker PrintFab Pro einen Sinn? Läßt sich ein normaler Tintenstrahldrucker überhaupt mit diesen RIP Parametern ansteuern - und würde sich der Druck dadurch noch optimieren lassen?

Wenn ja - gibt es Links, Literatur, um diese RIP Parameter besser zu verstehen und anwenden zu können?

Gruß George

zedonet
Administrator
Beiträge: 1473
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Re: PrintFab Pro für Tintenstrahldrucker?

Beitrag von zedonet » Fr 18 Okt, 2019 15:17

Hallo,

ja, auch bei einem "kleinen" Drucker wie dem ET-7700 können Sie mit der richtigen Software eine Verbesserung der Druckwiedergabe erzielen. Die kleinen Epson-Drucker haben ähnliche Tinten und ein ähnliches Potential für Verbesserungen wie z.B. die Epson-SureColor Großformatdrucker.

Ich würde empfehlen, einfach unsere 30-Tage-Testversion von PrintFab zu installieren. Auch PrintFab Home ermöglicht einen verbesserten Dokumenten- und Fotodruck.
PrintFab Pro ist dann empfehlenswert, wenn Sie mit speziellen ICC-Farbprofilen arbeiten wollen (z.B. ProPhoto RGB für Anwender, die selbst RAW-Konvertierung vornehmen) oder den CMYK-Proof-Modus benötigen (z.B. bei Vorbereitung und Probedruck von PDFs für Druckerzeugnisse).
Darüber hinaus gibt es natürlich noch "PrintFab Pro XL" für große Druckformate und Spezialanwendungen wie Siebdruck.

Mit der Testversion wird auch das PrintFab-PDF-Handbuch installiert, das die PrintFab RIP-Einstellungen erklärt und natürlich auch die Unterschiede von PrintFab Home und Pro.

Antworten