Drucken über USB Server mit Pixma IP 5000

Drucken über das Netzwerk
Antworten
Meintre
Beiträge: 4
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 19:30

Drucken über USB Server mit Pixma IP 5000

Beitrag von Meintre » Fr 05 Sep, 2008 19:41

Hallo zusammen,
Haben einen USB - Server installiert, möchte über PrintFab mit dem Drucker Canon Pixma IP 5000 drucken. Doch leider druckt er nur 1/10 Seiten.
Leider versteht der USB - Server nur dieses Protokoll

mdns://Canon%20iP5000-000001._printer._tcp.local.

oder ich weis nicht, wie ich es ändern soll. Habe mit cups schon mehrere Varianten ausprobiert - Drucker kann nicht gefunden werden.

Mit Gutenprint funktioniert es. Möchte aber eine bessere Qualität - also PrintFab nutzen. ( Habe auch schon eine Lizenz gekauft.

Mit freundlichem Gruß

Meintre

zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mo 08 Sep, 2008 10:02

Hallo Meintre,

ich gehe davon aus, dass der USB-Server eine Druckerserver-Box ist, die über Netzwerk-Kabel angeschlossen ist.
Das von Ihnen verwendete Rendevous/Bonjour-Protokoll macht beim Drucken über das CUPS Drucksystem leider öfter Schwierigkeiten - insofern wundert es mich, dass es mit den Gutenprint Treibern jedoch klappt.
Ich würde Ihnen empfehlen, einmal das HP-Jetdirect/Socket Protokoll zu probieren, das sicherlich vom USB-Server unterstützt wird.
Dazu müssen Sie jedoch die IP-Adresse der USB-Servers kennen und über die OS X Druckereinrichtung angeben.
Evtl. sollten Sie auch versuchen, die IP-Adresse des USB-Servers zu testen. Die Eingabe von "ping xxx.xxx.xxx.xxx" (statt xxx... bitte die IP-Adresse eingeben) sollte Antworten des USB-Servers zeigen, nicht 100% packet loss. (Nach wenigen Sekunden können Sie die Ausgabe mit CTL+C abbrechen).

Meintre
Beiträge: 4
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 19:30

Beitrag von Meintre » Mo 08 Sep, 2008 20:36

Danke für die Antwort - funktioniert aber leider nicht.

Der Drucker ist über ein Netzwerkkabel an eine USB-Box angeschlossen.
Die ip-Adresse ist 192.168.0.2! Ping funktioniert auch! Habe mehrere Protokolle ausprobiert, aber keines spricht den Drucker an. Habe auch über cups folgende Geräte URI eingeben: mdns://192.168.0.2 damit druckt der Drucker auch nicht. Kann mir also nur vorstellen, das ich eine falsche URI angebe?
Über Gutenprint funktioniert es - glaube je schlechter die Qualität (dpi), um so mehr Inhalt der Seite druckt er.

Danke im voraus -> Meintre

zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Di 09 Sep, 2008 09:31

Die korrekte URI unter CUPS wäre "socket://192.168.0.2"
Könnten Sie das mal probieren? Was passiert beim Drucken? Wird gar nichts gedruckt, wird die Druckerqueue angehalten, wird ein Teil gedruckt?
Wird z.B. die Testseite von PrintFab gedruckt, nur aufwendigere Dokumente nicht?

Meintre
Beiträge: 4
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 19:30

Beitrag von Meintre » Di 09 Sep, 2008 20:39

es erschein folgende Meldung:"Wiederherstellbar: Verbindung zum Drucker nicht möglich, erneuter Versuch in 30 Sekunden …"

Beschreibung:
Ort:
Marke und Modell: Canon_PIXMA_iP5000 PrintFab
Druckerstatus: verarbeitend, Aufträge akzeptieren, publiziert.
Geräte URI: socket://192.168.0.2

Der Drucker zeigt keine Reaktion! Was mich nur wundert ist, dass der Drucker nur bei folgender URI "mdns://Canon%20iP5000-000001._printer._tcp.local." reagiert. Wenn ich statt dessen "mdns://192.168.0.2" eingebe keine Reaktion.

Meintre
Beiträge: 4
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 19:30

Beitrag von Meintre » Sa 13 Sep, 2008 11:40

Hat keiner eine Lösung?

zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mo 15 Sep, 2008 10:14

Wenn die Druckerserver-Box das Socket Protokoll versteht, müßte nun die Druckausgabe erfolgen. Vorausgesetzt natürlich, dass die IP-Adresse korrekt ist und im Netzwerk erreichbar ist.

Sie könnten einmal versuchen, ob der Drucker über das SNMP Backend automatisch gefunden werden kann - geben Sie dazu bitte folgendes Kommando über ein Terminal / Shell Fenster ein:

sudo /usr/libexec/cups/snmp

(Admin Passwort wird abgefragt)

Wenn der Drucker gefunden wird, sollte er mit seiner IP-Adresse gelistet werden.

Antworten