iP4600 Profilchartdruck

Fragen zu speziellen Druckern oder Anwendungen
Antworten
Crockett
Beiträge: 5
Registriert: Di 10 Mär, 2009 23:21

iP4600 Profilchartdruck

Beitrag von Crockett » Di 10 Mär, 2009 23:34

Hallo,
ich habe ein Spyder3Print Messsystem und habe ein Chartdruck gemacht.
Bei einigen Feldern ist so ein grischel von dunklen und helleren Flecken zu sehen, so als ob die Farbe verläuft oder zuviel Farbe aufgetragen wurde. Nicht auf allen Feldern der 225 Felder Matrix, sehr komisch. Wenn ich wieder auf den originalen Druckertreiber wechsle und den gleichen Druck mache, sieht der gut aus. Habe schon Tintenmenge reduziert, kein Erfolg. So kann ich das Chart nicht messen.

zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mi 11 Mär, 2009 10:18

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldung! Dazu habe ich noch folgende Fragen:

Was für ein Papier wollen Sie profilieren?

Wie sind die Einstellungen beim Anlegen des Profileintrags in der PrintFab Toolbox - Papiersorte, Druckqualität, Tintensättigung?

Haben Sie einen CMYK oder RGB-Profilchart gedruckt?

Haben Sie es auch schon mit der niedrigsten Tintensättigung probiert (150)?

Crockett
Beiträge: 5
Registriert: Di 10 Mär, 2009 23:21

Beitrag von Crockett » Mi 11 Mär, 2009 12:49

Hallo,

- profiliert wird Sihl Photopaper Grossy
- in der Toolbox habe ich keine Einstellungen vorgeneommen
- ich möchte ohne Farbmanagement ein Testchart drucken
Einstellungen im Druckertreiber (PrintFab - Einstellungen)
Qualität - 9600dpi
Medientyp - Canon PhotoPro II (bin nicht am Mac, genaue Bezeichn. ?)
Raster - Fehlerdiffusion
Helligkeit/Kontrast - mitte (standard)
Postscript - an (wenn ausgeschaltet druckt der Drucker statt Querformat Hochformat --> Fehler?)
Farbwiedergabe - keine Korrektur
der Rest ist sind Standardeinstellungen
Zuletzt geändert von Crockett am Mi 11 Mär, 2009 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Crockett
Beiträge: 5
Registriert: Di 10 Mär, 2009 23:21

Beitrag von Crockett » Mi 11 Mär, 2009 15:12

... ach ja, es wird mit orginal Tinte gedruckt.
MacBook mit OSX 10.5.6

Übrigens, die Treiber der neuen Canon Drucker sehen kein Abschalten des Farbmanagements mehr vor (Aussage vom Support Canon). Entweder man druckt mit dem Apple Farbmanagement oder mit dem Drucker eigenem. Damit will man das Profilieren verhindern, um andere Papiersorten oder Tinten einsetzen zu können.
Wichtig: Der Supporttechniker von Canon hat dann PrintFab empfohlen !!!

PrintFab ist eine sehr gute Idee, mal sehen ob es funzt.

Crockett
Beiträge: 5
Registriert: Di 10 Mär, 2009 23:21

Beitrag von Crockett » Do 12 Mär, 2009 16:33

Push

zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Do 12 Mär, 2009 18:12

Folgende Vorgehensweise empfehlen wir für die Profilierung:

In der Farbprofilverwaltung der PrintFab-Toolbox legen Sie einen Profileintrag an.
Für diesen geben Sie den Papiertyp, die Druckqualität und die Tintensättigung an. Ein Testdruck für die Tintensättigung ist dort auch möglich.

Dann drucken Sie z.B. aus PhotoShop den Profilchart (wichtig: in den PrintFab-Einstellungen im Druckdialog das neue Profil auswählen - erscheint dort als zusätzlicher "Medientyp" - und den Charttyp "RGB" oder "CMYK" wählen) und binden die erstellte ICC-Datei wiederum in der PrintFab-Toolbox ein - siehe auch das PDF-Handbuch zu PrintFab, Seite 12 bzw. Seite 53.

In Photoshop wählen Sie beim Ausdruck des Testcharts und auch bei späteren Ausdrucken "kein Farbmanagement" - dieses erfolgt in PrintFab.

Alternativ können Sie die ICC-Datei in PhotoShop beim Ausdruck als Druckerprofil auswählen und PrintFab mit abgeschalteten Farbmanagement betreiben ("Farbwiedergabe"="keine Korrektur").

Crockett
Beiträge: 5
Registriert: Di 10 Mär, 2009 23:21

Beitrag von Crockett » Fr 13 Mär, 2009 22:17

Ich habe den Wert "Maximaler Tintenauftrag" auf 240 stellen müssen, jetzt ist der Druck OK.
Ein Problem habe ich aber immer noch, der randlose Druck. In der PrintFab Toolbox kann ich mir ein eigenes Papierformat erstellen. Bei mir z.B. 10x15 cm.
Es gibt aber keinen echten randlosen Druck, da die minimalen Werte nicht Null sind. Wie kann ich das lösen?

zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mo 16 Mär, 2009 09:43

Hallo,

bei den selbst definierten Papierformaten sind keine Randlosformate möglich - für Randlosformate gelten Einschränkungen aufgrund der Drucker-Konstruktkion (die über den Rand hinausgehende Tinte wird von Tintenaufnahmezonen im Drucker aufgenommen, die nur für bestimmte Druckbreiten vorhanden sind).

Für das Format 10x15cm randlos wählen Sie bitte in den Seitenlayout-Einstellungen das vom PrintFab-Treiber vorgegebene Format "4x6 Zoll randlos".

Antworten