Farbmetrisch absolut und relativ im Handbuch

Farbmanagement
Antworten
Istvanv
Beiträge: 8
Registriert: Do 21 Feb, 2008 10:51

Farbmetrisch absolut und relativ im Handbuch

Beitrag von Istvanv » Do 28 Feb, 2008 11:06

Ist die Beschreibung im Handbuch für Farbmetrisch absolut und relativ nicht vertauscht? Ich dachte immer, dass bei relativ der Weißpunkt des Zielpapieres nicht berücksichtigt wird. Nur bei absolut wird der Weißpunkt des Ausdrucks an den des Zeils angepasst.
Wie verhält sich da PrintFab? Wie im Handbuch beschrieben, oder wie es meiner Meinung nach richtig ist?

Vielen Dank

zedonet
Administrator
Beiträge: 1473
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Fr 29 Feb, 2008 10:21

Hallo,

PrintFab verhält sich wie im Handbuch beschrieben und meiner Meinung nach auch wie von Ihnen beschrieben:

Farbmetrisch absolut = Proof mit Simulation des Druckereipapiers
Farbmetrisch relativ = Proof mit Weißpunkt angepaßt auf das Proofpapier

Istvanv
Beiträge: 8
Registriert: Do 21 Feb, 2008 10:51

Beitrag von Istvanv » Fr 29 Feb, 2008 10:42

Ja so habe ich mir das gedacht, aber im Handbuch verstehe ich das anders herum. Jetzt wo ich mir das noch mal durchgelesen habe, kann ich es auch so interpretieren. Aber vielleicht wird es etwas verständlicher mit folgender Formulierung, hoffe ich:

Farbmetrisch absolut:
Farben die nicht auf den Drucker dargestellt werden können werden abgeschwächt. Alle andere Farben werden identisch wiedergeben. Der Weißpunkt wird an das Auflagenpapier angepasst. So kann das Aussehen des Drucks auf dem Auflagenpapiers simuliert werden.

Farbmetrisch relativ:
Wie oben, jedoch erfolgt keine Anpassung des Weißpunktes an das Auflagenpapier. Das Weiß des Proofpapiers wird als Weißpunkt verwendet.

Vielen dank für die Antwort.

zedonet
Administrator
Beiträge: 1473
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mo 03 Mär, 2008 10:50

Danke für den Vorschlag - wir werden versuchen, die Formulierung bei der nächsten Handbuchrevision klarer zu fassen.

Antworten