Bilddateien: Unterschiedliche Ergebnisse

Farbmanagement
Antworten
Norbert A.
Beiträge: 8
Registriert: Fr 16 Mai, 2008 13:04

Bilddateien: Unterschiedliche Ergebnisse

Beitrag von Norbert A. » Sa 09 Aug, 2008 22:14

Habe nun nach einer Testphase Printfab Pro erworben und bin auch recht zufrieden. Mein Hauptanwendungsgebiet sind möglichst farbverbindliche Proofs mit meinem Epson R2400 aus Indesign. Ich verwende das von Zedonet erstellte Profil. Die Proofs sollen Anhaltspunkte für ein im Offset-Druck produziertes Magazin sein. Die Druckerei druckt nach „coated Fogra 27". Die Proofs passen ganz gut, den letzten Schliff möchte ich durch dezente Veränderungen im Printfab-Druckmenü erreichen. Was mir zuletzt allerdings aufgefallen ist, daß sich die Farben bei den Ausdrucken gravierend ändern, wenn man die Bilddaten aus Photoshop in einem anderen Format abspeichert. EPS (was wir üblicherweise verwenden) ist O.K., speichert man die gleiche Datei als Photoshop-Datei ab (PSD), stimmen die Farben am Proof überhaupt nicht mehr (extremer Rotstich).
Welche Dateiformate sollte man nun verwenden, wie sieht es z.B. bei TIFF oder JPG im Vergleich zu EPS aus. Alle Dateien wurden übrigens nach coated Fogra 27 in Photoshop in CMYK-Dateien verwandelt.

Danke
Norbert

zedonet
Administrator
Beiträge: 1473
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mo 11 Aug, 2008 14:20

Hallo,

eigentlich sollte das Dateiformat keine Auswirkung auf die Farbwiedergabe haben - warum beim Format "PSD" ein Rotstich entsteht, kann ich mir nicht erklären.

Ich würde TIFF empfehlen - bei JPG kann es je nach Motiv Kompressionsartefakte geben, EPS kann Probleme machen, wenn Farbprofile eingebettet werden.

Antworten