Feineinstellungen vornehmen

Farbmanagement
Antworten
rainerE
Beiträge: 10
Registriert: Fr 08 Jan, 2010 14:48

Feineinstellungen vornehmen

Beitrag von rainerE » Fr 08 Jan, 2010 15:05

Hallo!
Ich habe mir die Demoversion von PrintFab Pro installiert, weil ich farbrichtige Proofs von meinen InDesign-Dokumenten brauche, um Sie den Kunden vorlegen zu können.

Mit den Farben bin ich relativ zufrieden. Die Kontraste sind allerdings zu hoch, wenn ich es mit schon gedruckten Offset Dateien vergleiche. Wo kann ich am besten noch Veränderungen in diesem Bereich vornehmen. Ich habe das schon versucht unter "Druckoptionen" --> "Helligkeit/Kontrast" - aber selbst Änderungen von 30 Prozent ändern an meinen Ergenissen nichts.

Grüße
Rainer

zedonet
Administrator
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Fr 08 Jan, 2010 16:09

Hallo rainerE,

bei Verwendung des CMYK Proof Modus werden die Helligkeits- und Kontrast-Regler nicht berücksichtigt, da die Farben möglichst exakt nach dem Zielfarbraum gedruckt werden sollen, was duch Änderung von Helligkeit und Kontrast verzerrt würde.

Welchen Zielfarbraum verwenden Sie? Der FograISOCoated Farbraum beschreibt das ideale Druckergebnis bei Verwendung hochwertigen Kunstdruckpapiers. Je nach Druckprozeß und Papier werden aber in der Druckerei oft keine so kräftigen Kontraste erreicht.
Sie könnten z.B. auch den uncoated Farbraum nutzen, der einen geringeren Kontrast erzielt.
Ideal wäre, mit einem Farbraum zu arbeiten, der die Wiedergabemöglichkeiten Ihrer Druckerei beschreibt. Dann würde der Kontrast durch den Farbraum zB angepaßt. Ihre Druckerei hat evtl. eine ICC Datei hierfür, die Sie in PrintFab einbinden könnten.

Eine andere, weniger genaue Möglichkeit ist, im Menü "Tinte2" die Sättigung zu reduzieren, was den Kontrast durch Einschränkung des Tintenauftrags etwas reduziert.

Den besten Proof erzielen Sie mit einem individuellen Farbprofil für Ihren Drucker zusammen mit dem verwendeten Farbraum Ihrer Druckerei (als ICC Datei).

rainerE
Beiträge: 10
Registriert: Fr 08 Jan, 2010 14:48

Beitrag von rainerE » Fr 08 Jan, 2010 19:07

zedonet hat geschrieben:bei Verwendung des CMYK Proof Modus werden die Helligkeits- und Kontrast-Regler nicht berücksichtigt, da die Farben möglichst exakt nach dem Zielfarbraum gedruckt werden sollen, was duch Änderung von Helligkeit und Kontrast verzerrt würde.
Ja, das leuchtet mir ein!
zedonet hat geschrieben:Welchen Zielfarbraum verwenden Sie? Der FograISOCoated Farbraum beschreibt das ideale Druckergebnis bei Verwendung hochwertigen Kunstdruckpapiers.
Fogra ISO coatet 27
zedonet hat geschrieben:Ideal wäre, mit einem Farbraum zu arbeiten, der die Wiedergabemöglichkeiten Ihrer Druckerei beschreibt. Dann würde der Kontrast durch den Farbraum zB angepaßt. Ihre Druckerei hat evtl. eine ICC Datei hierfür, die Sie in PrintFab einbinden könnten.
Wo müsste ich doese Profil einfügen? Über die Toolbox zu den Farbräumen und dann im Druckdialog unter" PrintFab Einstellungen --> Farben --> Farbraum" auswählen?
zedonet hat geschrieben:Sie könnten z.B. auch den uncoated Farbraum nutzen, der einen geringeren Kontrast erzielt.
Das Ergebnis ist unbefriedigend, saft- und kraftlos. Geht gar nicht.
zedonet hat geschrieben:Eine andere, weniger genaue Möglichkeit ist, im Menü "Tinte2" die Sättigung zu reduzieren, was den Kontrast durch Einschränkung des Tintenauftrags etwas reduziert.
Das hat bei den Bildern gehofen, ging aber etwas auf Kosten der Deckung bei den Farbflächen. Ist aber insgesamt eine Verbesserung.
zedonet hat geschrieben:Den besten Proof erzielen Sie mit einem individuellen Farbprofil für Ihren Drucker zusammen mit dem verwendeten Farbraum Ihrer Druckerei (als ICC Datei).
Ich denke, jetzt kaufe ich den RIP erst mal und lasse ein Papierprofil erstellen.
Muss ich denn jetzt gleich 1000 Kartons Papier kaufen, damit sich da nix mehr verändert oder sind die Papiere so konsistent, dass da neue Chargen nichts ausmachen?

Grüße
Rainer

zedonet
Administrator
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mi 13 Jan, 2010 10:26

Wo müsste ich dieses Profil einfügen? Über die Toolbox zu den Farbräumen und dann im Druckdialog unter" PrintFab Einstellungen --> Farben --> Farbraum" auswählen?
Das ist richtig.
Muss ich denn jetzt gleich 1000 Kartons Papier kaufen, damit sich da nix mehr verändert oder sind die Papiere so konsistent, dass da neue Chargen nichts ausmachen?
Je nach Hersteller - bei Ilford oder Kodak kann man mit identischen Ausdrucken rechnen, bei Billiganbietern aber auch bei Druckerherstellern wird im Laufe der Jahre schon mal was geändert (Zuliefererwechsel?).
Allerdings ist eine neue Profilierung bei uns mit EUR 14,90 recht erschwinglich.

Antworten