keine Druck-Einstellungen in Anwendungen (Suse 10.1+KDE 3.5)

Fragen zur Installation
Antworten
towe
Beiträge: 8
Registriert: Di 19 Dez, 2006 13:48

keine Druck-Einstellungen in Anwendungen (Suse 10.1+KDE 3.5)

Beitrag von towe » Di 19 Dez, 2006 14:17

Nach Installation von Turboprint (v1.95.1) bzw. Neuinstallation eines Druckers (Canon S800) über Turboprint (oder KDE Kontrollmodul) sind zunächst alle Einstellungen (Druckmodus, Medienauswahl, Formate etc.) in den Anwendungen vefügbar (Openoffice, KPrinter, Kontrollmodul, digiKam ...).

In den Auswahllisten stehen sämtliche Papiersorten und die Einstellungen für die Druckerkonfiguration sind komplett verfügbar.

Nach einem Neustart der Rechners sind plötzlich nur noch die Mediensorten "Normal" und "Folie" und die 10 Standard-Seitenformate verfügbar. Eine Änderung der Druckqualität aus den Druckmenüs heraus ist nicht mehr möglich. Openoffice hat als Standardformat wieder "Letter". A4-Auswahl ist zwar möglich, wird aber nach Neustart von Openoffice wieder vergessen.

Einstellungen können nur noch über "TurboPrint-Config" geändert werden.

Das KDE-Kontrollmodul kann ebenfalls nicht mehr auf den Drucker zugreifen. Entwerder bleibt das Kontrollmodul ganz hängen und zeigt den Drucker gar nicht erst an oder es erscheint eine Meldung, dass der Drucker nicht registriert sei.

Das Drucken selbst funktioniert allerdings. Es werden auch die in der TurboPrint-Config eingetragenen Einstellungen verwendet. Lediglich das direkte Drucken aus Anwendungen wie z.B. digiKam dauert sehr lange. Beim Druck mittels KPrinter beginnt der Drucker sofort.

Drucken aus GIMP funktioniert überhaupt nicht. Der Auftrag wird zwar abgesandt und erscheint in der Druckwarteschlange, ist jedoch dort nach einer Weile wieder verschwunden, ohne dass irgend etwas tatsächlich gedruckt wurde.

Handelt es sich hierbei um einen Bug der in einer nächsten Version behoben wird oder sind hier weitere Konfigurationen nötig. Die Probleme mit dem Kontrollmodul treten auch im root-Modus auf.

zedonet
Administrator
Beiträge: 1511
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 13:10

Beitrag von zedonet » Mi 20 Dez, 2006 09:36

Ein derartiger Bug ist nicht bekannt. Tritt das Problem seit dem Update von TurboPrint 1.94-4 auf 1.95-1 auf?

Diese Probleme evtl. dadurch zu erklären, dass die PPD-Datei beschädigt worden ist (zu finden unter /etc/cups/ppd/tp0.ppd bzw. statt tp0 der Name der Druckwarteschlange).

Die PPD-Datei wird neu erzeugt, wenn der Drucker mit TurboPrint Setup entfernt und neu eingerichtet wird.

towe
Beiträge: 8
Registriert: Di 19 Dez, 2006 13:48

Beitrag von towe » Mi 20 Dez, 2006 16:08

Danke für die schnelle Antwort. 8)

> Ein derartiger Bug ist nicht bekannt. Tritt das Problem seit dem Update von TurboPrint 1.94-4 auf 1.95-1 auf?

Nein, das Problem trat auch bei den Vorgängerversionen auf.

Ich vermute, dass das mit dem KDE 3.55 und der entsprechenden Cups -Version etwas zu tun hat. Wie ich jetzt in mehreren Versuchen festgestellt habe, bekomme ich auch die Mekdung, dass kein Treiber installiert sei, wenn ich einen anderen Drucker (nicht Turboprint) mittels KDE-Kontrollmodul installiere.

Wenn ich das Tobuprint-Setup benutze, funktioniert zunächst alles deshalb, weil das Setup im Anschluss an die Druckerinstallation Cups neu startet. Das ganze funktioniert dann genau so lange ordnungsgemäß, bis der Rechner bzw. KDE neu gestartet wird.

Um das Problem zu umgehen habe ich ein Script mittels Runlevel-Editor eingebunden, welches 60 Sekunden nach dem Start des Desktops automatisch einen Neustart von Cups auslöst. Damit ist das Problem vorerst behoben, zumindest funktioniert jetzt alles. :D [/list]

Antworten