deutsch    english

TurboPrint 2 - Funktionen und Möglichkeiten

Das TurboPrint-Drucksystem für Linux bietet nicht nur high-end Druckertreiber, sondern auch komfortable Dienstprogramme zur Druckerüberwachung, Fehlerdiagnose, Farbprofilverwaltung, Druckerkonfiguration, etc.

Intelligente Drucker-Treiber

Drucker
  Kein umständliches und kompliziertes Einstellen von Werten wie Gamma, Farb­sät­tigung, Farbkorrektur, etc. notwendig. Wählen Sie einfach nur den Drucker, die verwen­dete Papiersorte und die gewünschte Druckqualität - den Rest erledigt TurboPrint für Sie! Profis können komplexere Ein­stellungen optional auch von Hand vornehmen.

Selbstverständlich unterstützen unsere Treiber alle Features der Drucker wie Spezialpapiere, Fotodruckköpfe und höchste Druckauflösung.

Farbmanagement

  Ein Highlight von TurboPrint 2 ist das einfach anzuwendende, integrierte Farbmanagement mit perfekter Korrektur der Druckerfarben, Einfluß auf Farbbalance, Anpassung an das Umgebungslicht, Berücksichtigung des Dokumentenfarbraums und optionalem, farbexaktem CMYK-Druck für Profis.

Mit den bereits in TurboPrint enthaltenen Farbprofilen oder individuell angepaßten Profilen (mittels ZEDOnet Einmeß-Service oder eigener Meßtechnik) wird jede einzelne Farbe beim Drucken nachkorrigiert - Farbstiche und Fehlfarben sind Vergangenheit.

Sogar einen Farbfehler der Digital-Kamera kann TurboPrint „Studio“ mit einem vorhandenen Farbprofil der Digicam (Farbraum der Fotos) beim Drucken der Bilder berücksichtigen und ausgleichen!

Drucker-Statusmonitor


  Damit Sie immer über den aktuellen Zustand des Druckers informiert sind, bietet TurboPrint 2 nun einen Drucker-Statusmonitor, der jederzeit Druckerstatus, Tintenstand und laufende Druckaufträge zeigt – sogar über das Netzwerk, wenn der Drucker an einem entfernten Rechner angeschlossen ist, auf dem TurboPrint läuft.

Drucker-Miniprogramm

  Auf Wunsch können Sie ein Miniprogramm des Druckermonitors in der Startleiste / Kontrollleiste installieren, das einen Schnellzugriff auf die wichtigsten TurboPrint Programme bietet und laufend über die Druckeraktivität und eventuelle Fehler informiert.

Druckvorschau


  Beim Drucken von Dokumenten, z.B. aus dem Web-Browser, sieht der Ausdruck oft gänzlich anders aus als geplant. Um Fehldrucke zu reduzieren, können Sie mit der Druckvorschau von TurboPrint 2 jede Druckseite vor dem Drucken auf dem Bildschirm begutachten und entscheiden, ob diese tatsächlich so gedruckt werden soll.

Manueller Duplexdruck


  Nur wenige Drucker besitzen eine eingebaute Duplex-Funktion zum beidseitigen Drucken. Mit TurboPrint wird jeder Drucker zum Duplex-Drucker! Bei aktivierter manueller Duplexfunktion druckt TurboPrint zunächst nur die Vorderseiten eines Dokuments. Vor dem Drucken der Rückseiten werden Sie aufgefordert, den Papierstapel umgedreht erneut in den Drucker einzulegen.

Farbeinmeß-Service


  Unser Farbeinmeß-Service bietet die Möglichkeit, den Drucker auf neue Papiersorten und Tinten einzumessen - ohne eigene teure Meßtechnik! Mit der TurboPrint Profilverwaltung drucken Sie einen Farbchart mit ca. 700 Farbfeldern und senden ihn per Post an den ZEDOnet-Profilerstellungs-Service. Wir messen den Farbchart kostengünstig aus und senden Ihnen anschließend per Email Ihr individuelles Farbprofil. So erhalten Sie die höchstmögliche Farbpräzision, selbst wenn Papier oder Tinte nicht vom Druckerhersteller stammt. (Die Farbwiedergabe bei den Treibern der Druckerhersteller ist nur auf Original-Tinten und -Papiere abgestimmt).

Tintenmanagement - Kontrolle des Farbauftrags / Tinte sparen


  Da TurboPrint nicht nur die Farben des Druckdokuments beim Drucken korrigiert, sondern die Mischung der Farben aus den einzelnen Tinten selbst steuert, können Sie auch den Tintenauftrag beeinflussen. Ein Vorteil davon ist die Option, den Tintenverbrauch intelligent zu steuern! Mit dem Tintensparmodus brauchen Sie für Drucke bis zu 30% weniger Tinte ohne auf den ersten Blick erkenntliche Qualitätsabstriche. Erreicht wird das durch für das Auge kaum merkliche Einsparung von Tinte in nahezu gesättigten Farben und durch stärkere Gewichtung der dunkleren, effektiveren Farbtinten bei Fotodruckern.

Bei besonders hohem Qualitätsanspruch können Sie hingegen z.B. durch vermehrten Einsatz der hellen Fototinten einen noch gleichmäßigeren Farbverlauf bei feinen Farbabstufungen im Foto erreichen - mit weniger sichbaren Tintenpunkten.